Fettabsaugen am Po

Ein großes Gesäß – ein Inbegriff der Weiblichkeit? Nun, nicht jede Person ist mit den hier ausschweifenden Rundungen zufrieden und würde an dieser Stelle gern auf ein paar Pfunde freiwillig verzichten. Ein zu groß geratener Po sorgt eher für Unzufriedenheit und wird als störend empfunden, welches das Körpergefühl insgesamt negativ beeinträchtigt. Auch die Mitmenschen reagieren nicht unbedingt wohlwollend auf ein eher großzügig gestaltetes Gesäß.

Hochwertige Techniken werden bei der ästhetischen Chirurgie in der Po-Region eingesetzt. Da es sich für diesen Bereich um verschiedene Methoden handelt, wählt der Facharzt die für den Patienten wirksamste aus. Am häufigsten wird für das Gesäß die schonende Vibrationslipolyse als überzeugendes und innovatives Verfahren angewendet. Elektronisch gesteuerte Instrumente dämmen die Risiken weitestgehend ein. Auf diese Weise kommt es nur höchst selten zu Verletzungen an den Blut- und Lymphgefäßen oder Nerven. Man benennt diese umgangssprachlich auch als Rütteltechnik, welche nur wenige Risiken in sich birgt, ambulant unter örtlicher Betäubung durchführbar ist und durchgehend sehr gute Resultate liefern kann.

knackiger Po Po

Der Eingriff ist nicht ganz einfach, da nicht übermäßig viel Fett abgesaugt werden sollte, um die natürlichen Rundungen am Po nicht zu verunstalten. Die Schwerkraft lässt diesen Körperteil zudem mit zunehmendem Alter sinken, da Gewebefestigkeit und Muskulatur nachlassen. Aus diesem Grund ist also Vorsicht geboten, was die Menge des abzusaugenden Fettdepots angeht. Ist der Patient eher fülliger Gestalt, kann die Haut am Po durch die Fettabsaugung erschlaffen, so dass möglicherweise auf Wunsch des Patienten eine anschließende Straffung vorgenommen werden muss. Bei insgesamt schlankeren Personen können die Fettpölsterchen sehr viel besser entfernt werden.

Nach dem Eingriff ist für 3 bis 6 Wochen eine spezielle Miederhose zu tragen, mit dem Ziel die neuen Rundungen perfekt zu positionieren. Die Kosten für das Fettabsaugen am Po belaufen sich auf 2000 bis 3500 Euro.