Fettabsaugen am Knie

Während den Sommermonaten, in denen kurze Kleidung zum Alltag gehört, sind schlanke Beine der Wunsch einer jeden Frau. Da das Knie hierbei besonders ins Auge fällt, sind dortige Fettpölsterchen für die meisten Menschen nicht gerade ansehnlich. Bei vielen weiblichen Personen ist zwar das Bein wohlgeformt – dieser Bereich erscheint jedoch im Verhältnis zum Bein zu dick und stellt für die betreffenden Frauen unter Umständen ein Makel dar. Mit Sport und Diäten ist dieses Problem oft nicht zu lösen.

Eine Fettabsaugung am Knie – häufig in Kombination mit der gleichzeitigen Modellierung der Oberschenkelinnenseiten – kann durchaus effektiv sein, so dass ästhetische Chirurgen diese Körperregion erfolgreich mit entsprechender Behandlung der Knie-Innenseiten proportionieren können. Dennoch hat der Eingriff aufgrund der Anatomie und physiologischer Merkmale des Knies seinen Schwierigkeitsgrad. Die Lymphbahnen sind sehr empfindlich und leicht verletzbar. Aufgrund dessen kann möglicherweise die Wundheilung von längerer Dauer sein als das bei anderen Körperregionen der Fall ist. Die Muskeln rund um das Knie könnten nach der Behandlung stärkere Schmerzen hervorrufen. Eine intensive Nachsorge macht sich erforderlich. Um möglichst schonend zu behandeln, setzen die Schönheitschirurgen für das Knie meist die Feinnadel-Vibrationsliposuktion mit Hilfe einer vorausgehenden Injektion einer Tumeszenz Substand in beide Innenseiten ein, so dass eine örtliche Betäubung gegeben ist und sich das Fettgewebe lösen kann. Winzige Mikrokanülen saugen das Fett im Anschluss daran gezielt ab und die Resultate können sich fast immer sehen lassen.

Knie

Neben den Innenseiten befinden sich überschüssige Fettdepots oft auch ober- und unterhalb der Kniescheibe. In diesem Bereichen ist das Fettabsaugen problematischer – meist ist nach der Behandlung kaum eine Veränderung sichtbar, da es sich hier in nahezu allen Fällen nicht um Fett handelt sondern um eine Verdickung aufgrund der Bursa, dem natürlichen, flüssigkeitsgefüllten Sack am Kniegelenk.

Für traditionelle Absaug-Methoden ist für das Knie mit einem Preis zwischen 1000 und 1500 Euro zu rechnen. Eine Behandlung mit Lasertechnik oder im Radiofrequenz-Verfahren kann bis zu 2000 Euro kosten.